That´s what´s all about. Music.

 

ABC Technologie

Die Automatic Bias Circuit Technologie ist einer der wichtigsten Punkte bei unseren EVOLUTION Upgrade.

Lautsprecherboxen benötigen für die optimale Wiedergabe eine Frequenzweiche mit besten Bauteilen. Diese weist den einzelnen Treibern den passenden Bereich zu.

Hierbei werden die elektrischen Eigenschaften von Spulen, Kondensatoren und Widerständen genutzt: Kondensatoren erhöhen ihren Widerstand mit sinkender Frequenz, Spulen erhöhen ihren Widerstand mit steigender Frequenz.

Ohm’sche Widerstände verhalten sich frequenzneutral, d.h. sie  ändern ihren Widerstand nicht mit der Frequenz.

 

Leider sind das nur theoretische Idealbeschreibungen, in der Realität gibt es weder den idealen Kondensator, Spule oder Widerstand.

Es muss also eine sorgfältige Auswahl getroffen werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.

 

Oft konnten uns am Markt erhältliche Bauelemente nicht überzeugen. Es blieb uns nur der aufwändige und kostenintensive Weg eigener Entwicklungen.

Belohnt wurden diese Arbeiten durch die  Entscheidung des Deutschen Patentamtes, Hartmut Bayer das Patent 10 2014 013 557 zu verleihen, da nach Prüfung tatsächlich eine neue Entwicklung vorlag und die notwendige erfinderische Höhe gegeben war.

Wir nennen diese einzigartige Technologie Automatic Bias Circuit (ABC).

 

Eingesetzt wird unsere Technologie bei Spulen, Kondensatoren und Kabeln, also bei Bauteilen, die ein Dielektrikum aufweisen.

Als Dielektrikum wird der Raum zwischen leitenden Flächen, in dem sich keine beweglichen Ladungsträger befinden, bezeichnet. Das Dielektrikum kann ein Vakuum oder ein nicht leitender Stoff wie z.B. Kunststoff, Gummi, Luft etc. sein. Da keine beweglichen Ladungsträger vorhanden sind (im Gegensatz z.B. Metall) wirkt es isolierend.

 

Jeder Leiter durch den ein Strom fließt, ist von einem elektrischen Feld umgeben. Dieses Feld durchdringt das Dielektrikum (von griechisch „dia“ durchdringend) und bewirkt eine Polarisation der Dipole im Dielektrikum.  Ein Dipol im Dielektrikum besteht aus 2 gegensätzlich Ladungen. Da diese gleich groß sind, heben sie sich gegenseitig auf,  vergleichbar mit einem Stabmagnet mit Nord- und Südpol.

 

 

Bei Gleichspannung wird einmalig polarisiert beim Anlegen der Spannung, die Dipole werden ausgerichtet.  Musiksignale bestehen jedoch aus einer Mischung von Wechselspannungen unterschiedlicher Frequenz und Größe. Es wird ein sich ständig änderndes Wechselfeld erzeugt, d.h. die Dipole im Dielektrikum werden umpolarisiert und Wärme erzeugt. Dieser Effekt wird z. B. bei Mikrowellenöfen genutzt.

 

Die Umpolarisation bewirkt, dass im Dielektrikum Verluste des Signals entstehen. Die Größe der Verluste wird beeinflusst von der Bauform des Bauteiles und dem Material des Dielektrikums. Für gute Signalübertragungseigenschaften ist es entscheidend, die Verluste so gering wie möglich zu halten.

 

Wir erreichen dies durch diese konstruktive Maßnahmen:

 

Wahl eines Dielektrikums mit geringen Verlusten, bei uns spezielle Kunststoffe und Luft.

 

Geeignete Anordnung der Teile im Bauelement.

 

Einbringen des aktiven Teils des Bauelementes in ein genügend großes elektrisches Feld.

 

Dieses Feld polarisiert das Dielektrikum vor, die Dipole werden ausgerichtet und bleiben dies auch, wenn eine Signalspannung anliegt. Die Umpolarisierungsverluste und Nachladeeffekte bleiben aus!

 

Voraussetzung ist, dass eine genügend hohe Gleichspannung zur Felderzeugung zur Verfügung steht.

 

Die Versorgung durch Batterien ist unsicher, die Kapazität der Batterie nimmt mit zunehmenden Alter ab, der Verwender kennt nicht über den aktuellen Zustand der Batterie, die „Prüfung“  z.B. mit einer LED ist mehr schätzen als wissen. Netzteile bedeuten weitere Kabel und damit mehr Störungsquellen.

 

Unsere patentierte Auto Bias Circuit (ABC) erzeugt die notwendige Gleichspannung aus dem Signal selbstständig.

 

Da lediglich ein elektrisches Feld aufgebaut wird, dem keine Energie entnommen wird, ist eine Belastung des Signals ausgeschlossen.

 

Wir erzeugen so Gleichspannungen von über 400V!, die sofort immer beim Musikhören zur Verfügung stehen – ohne Batterien oder Netzteil.

 

Die Bias Vorspannung wird automatisch der Signalspannung angepasst.

 

Unsere Forschungen zeigten, dass  ein Verhältnis von 5 oder höher zwischen Signalspannung und Bias Vorspannung günstig ist. Bei 300 Watt an einem 4Ohm Lautsprecher  bedeutet dies,  dass die Bias Spannung  mehr als 240V betragen muss. Mit Batterien ist dieser Wert, auch aus Sicherheitsgründen!, praktisch nicht darstellbar.

 

Unsere Komponenten sind auf mehr als 100.000 Std. Lebensdauer ausgelegt. Dies sind bei 6 Std Musikhören am Tag mehr als 45 Jahre.

 

Selbstverständlich kann aber trotzdem diese Baugruppe, bei Bedarf, ausgetauscht werden.

 

Stellen Sie sich einfach einen verschlammten unbefestigten Weg im Mittelalter vor im Gegensatz zu einer modernen ausgebauten heutigen Strasse.

 

Die patentierte ABC  Technologie verhindert, dass Ihre wertvolle Musik im Schlamm stecken bleibt, sie garantiert den ungebremsten Signalfluss. Dauerhaft.

Bayer Soundworks

Hartmut Bayer

Freidling 7

83317 Teisendorf

Rufen Sie uns einfach an 

+49 8666 22 79 672

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular

Anfahrt

Mo-Fr

8:00-20:00

Sa

10:00-18:00

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bayer Soundworks Hartmut Bayer